Man hat das Gefühl im Training nix mehr vorwärts geht oder man sogar Rückschritte macht. Man fängt ein neues Hobby an und fragt sich, ob das gut investierte Zeit ist. Kennt ihr das?

In unserem Zweiteiler in Folge 62 und 63 haben wir euch schon erklärt, wie ihr den ausbleibenden Trainingsfortschritten Herr werdet. Was damals nicht besprochen wurde und Thema dieser Folge ist, ist woran man überhaupt erkennt ob es sich lohnt in die bekannte Richtung weiter zu gehen.

Es macht schließlich einen großen Unterschied ob man sich nur im Dip aka dem Tal der Tränen befindet und stagniert oder ob man gar in einer Sackgasse ist. Durch das Tal der Tränen kommt man durch und es wird irgendwann wieder besser, aber in einer Sackgasse rennt man nur mit dem Kopf gegen die Wand.

Shownotes


Schwertgeflüster

Der beste HEMA und Fechtpodcast Deutschlands

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x